Wieder daheim lernen: das gilt vorerst auch für Grundschüler. Foto: dpa/Christin Klose

Die Schulen bleiben zu, gehen nur mit Fernunterricht an den Start. Aber schon nächste Woche wird neu entschieden, ob es dabei bleibt. Allmählich zeigen sich Details für den Schulalltag im neuen Lockdown.

Stuttgart - Die Flexibilität der Schulrektoren und Lehrkräfte ist wieder einmal gefragt – die der Schüler und Eltern ebenso. Alle Kitas in Baden-Württemberg bleiben Montag noch zu, alle Schulen ebenfalls – aber dort beginnt dann wieder der Fernunterricht. Und daran teilzunehmen ist Pflicht. Wie der genau auszusehen hat – mit Kontaktaufnahme zu Schülern, Aufgabenübermittlung sowie Feedback – dafür liegt den Schulen seit Juli eine Handreichung vor. Nächste Woche schon könnten die Karten neu gemischt werden: Wenn die Infektionszahlen sinken, könnten Kitas und Grundschulen eventuell ab 18. Januar wieder öffnen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: