Nelson Müller steckte bei der Pro-Sieben-Show „The Masked Singer“ in dem Kostüm eines Ballett-Nilpferds. Foto: dpa/Willi Weber

Was bleibt vom TV-Jahr 2020? Wir zeigen die 20 Fernsehmomente, die in Erinnerung bleiben: Große Auftritte, Abschiede, Dokus, Skandale und außergewöhnliche Shows im Überblick.

Berlin - Was hinterließ im Jahr 2020 Eindruck im Fernsehen? Meistgesehene Unterhaltungssendung ist, nicht weiter überraschend, wieder der Münster-„Tatort“ gewesen. Den erst am vergangenen Sonntag gezeigten Fall „Es lebe der König“ Mitte Dezember sahen etwa 14 Millionen. Boerne und Thiel mussten darin den Tod eines neureichen Burgherrn aufklären.

Weg mit der Krawatte

Und sonst? Das Corona-Jahr 2020 hat jede Menge ungewöhnliche Live-Momente, Skandale, Jubiläen und auch Abschiede bereit gehalten, darunter auch die Verabschiedung des „Tagesschau“-Sprechers Jan Hofer, der am 14. Dezember die letzten Nachrichten in der ARD präsentierte und am Ende der Sendung seine Krawatte auszog. Wir haben die wichtigsten Ereignisse des Fernsehjahrs in einer Bildergalerie zusammengestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: