In der Cannstatter Kurve der Mercedes-Benz-Arena forderten die Fans des VfB Stuttgart die Verbandsfunktionäre bereits auf, die Fernsehgelder anders zu verteilen. Foto: Baumann

Ab der kommenden Saison werden die Fernsehgelder in der Fußball-Bundesliga neu verteilt. Auch der VfB Stuttgart profitiert davon.

Stuttgart - Eigentlich hätte der VfB Stuttgart in der Relegation den Störchen vom KSV Holstein mächtig die Daumen drücken müssen. Wäre Kiel nämlich aufgestiegen, so hätte dies de Schwaben eine noch bessere Platzierung im für die Verteilung der Fernsehgelder relevanten Bundesligavergleich beschert. Holstein wäre hinter dem VfB einsortiert worden. Da der 1. FC Köln in den beiden ab der kommenden Saison für die Medienerlös-Verteilung wichtigen Fünf-Jahres-Wertungen besser abgeschnitten hat als der VfB, stehen Sie besser da. Doch durch den Abstieg des FC Schalke 04 und von Werder Bremen macht der VfB dennoch Plätze gut. Wäre Köln abgestiegen, hätte sich der VfB in der Fünfjahreswertung sogar um insgesamt vier Plätze verbessert. Jeder Verbesserung in diesen Wertungen ist etwa 1,7 Millionen Euro wert.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar