Sind für die Fans des FC Bayern die Verfolger nur noch mit dem Fernglas zu entdecken? Foto: dpa/Matthias Schrader

Seriensieger gibt es immer wieder. Wie sehr leidet durch die Vormachtstellung des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga, von Mercedes in der Formel 1 oder Rodger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic im Tennis die Attraktivität der jeweiligen Sportart?

Stuttgart - Die Chinesen im Tischtennis, die US-Amerikaner im Basketball, die Läufer aus Kenia und Äthiopien bei den Langstrecken, die Russinnen im Synchronschwimmen und in der Rhythmischen Sportgymnastik – es gibt zahlreiche Beispiele für die Dominanz im Sport. Aktuell sind die Seriensiege von Mercedes in der Formel 1, die Vorherrschaft des FC Bayern in der Bundesliga und der historische Dreikampf im Tennis ein Thema.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch