Grenzenloser Jubel: Kingsley Coman nach seinem Tor zum 1:0 im Finale 2020 Foto: imago/Panoramic

Der Siegtorschütze des FC Bayern München im Champions-League-Finale 2020 trifft wieder auf seine alte Liebe aus Paris. Es ist ein Duell mit speziellen Vorzeichen.

Stuttgart/München - Als der King sich die Krone aufsetzte, war er ein trauriger König. Klar, Kingsley Coman, vorher schon von allen „King“ genannt, hatte eigenen Angaben zufolge den „schönsten Tag meines Lebens, was den Fußball angeht“. Aber da war in der Sommernacht von Lissabon auch „ein wunder Punkt in meinem Herzen“. Denn King Coman eroberte den Thron in der Königsklasse mit seinem goldenen Kopfballtor für den FC Bayern nicht gegen irgendwen – es ging im Finale gegen Paris Saint-Germain. Und damit gegen seine große Liebe.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: