Solche Bilder – wie hier beim Großen Narrentreffen in Bad Cannstatt im Januar 2020 – wird es bei der Fasnet 2021 nicht geben. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Die Fasnet 2021 gibt es nur in abgespeckter Form. Auch wenn der Verzicht auf Bälle und Umzuge viele Narren schmerzt, eine kleine Fasnet könnte sogar eine Chance sein, sagt Redakteur Kai Müller.

Stuttgart - Es mag ein Zufall gewesen sein, dass die 13 südwestdeutschen Narrenvereinigungen ausgerechnet an einem Mittwoch endgültig die Absage großer Veranstaltungen bei der Fasnet 2021 beschlossen haben. Denn es fühlt sich für die Narren fast an wie der Aschermittwoch. Überraschend kommt der Entschluss nicht, denn unter der Narrenlarve – oder -scheme – befindet sich häufig ein vernünftiger Kopf, und der will eben nicht die Gesundheit anderer Menschen gefährden oder auf den Kosten für einen nicht stattfindenden Ball sitzen bleiben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: