Alleine lernen statt in der Schule – das ist in den vergangenen Wochen für viele Schülerinnen und Schüler Alltag gewesen. Wie geht es nach den Ferien weiter? Foto: dpa/Ulrich Perrey

Eine Mutter berichtet, wie es sich anfühlt, die Kinder alleine vor ihren Laptops lassen zu müssen, weil sie selbst zur Arbeit muss. Vor allem ihre 14-jährige Tochter macht ihr Sorgen.

Stuttgart - Manchmal kommt Ayse M. (Namen der Familie geändert) ihre Situation absurd vor: „Du gehst arbeiten, deine Kinder lässt du zu Hause alleine, das ärgert mich total“, drückt sie es aus. „Homeoffice geht bei mir nicht“, sagt die Stuttgarter Mutter von drei Schulkindern. Sie ist – ausgerechnet – in der Notbetreuung einer weiterführenden Schule beschäftigt. Sie kümmert sich also um andere Kinder, deren Eltern arbeiten müssen. Und ihre Kinder? Die beiden älteren seien zu Hause auf sich gestellt, nur die Jüngste, sie ist sieben, geht in die Notbetreuung. „Was die Großen wirklich machen, da habe ich keine Ahnung“, sagt die 40-Jährige, das Gespräch findet vor den Ferien statt. Doch was soll sie tun?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: