Radfahrerinnen und Radfahrer erinnern an eine Frau, die im Sommer bei einem Unfall in Feuerbach ums Leben kam: Ein Autofahrer soll ihr die Vorfahrt genommen haben. Foto: Tom Bloch

Der Trend in Baden-Württemberg geht klar nach unten: 20 Prozent weniger Fahrradunfälle geschahen im ersten Halbjahr 2021. In Stuttgart sieht es nach neun Monaten im Jahr 2021 nicht ganz so gut aus. Woran liegt das?

Stuttgart - An einer neuralgischen Stelle für den Stuttgarter Radverkehr ist am Wochenende ein schwerer Unfall passiert: Auf dem Radweg, der von der Ausfahrt des Parkhauses im Dorotheen-Quartier gekreuzt wird, fuhr eine Autofahrerin am Samstag gegen 13 Uhr eine Radfahrerin an. Die 49-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Der Unfall geschah nicht beim Ausfahren aus der Tiefgarage oder beim Einbiegen. Die 36-jährige Autofahrerin wendete wegen eines Staus auf der Straße und wollte zurück ins Parkhaus. Dabei erfasste sie die Radfahrerin.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: