Die Messe Eurobike verlässt den Bodensee. Für den Standort Friedrichshafen ist das ein herber Verlust. Foto: dpa/Felix Kästle

Nach drei Jahrzehnten wird die einstige Leitmesse für den Fahrradhandel 2022 nach Frankfurt umsiedeln. Das Geschäft wollen sich die beiden Messegesellschaften dann teilen. Konkurrenz droht aus München.

Friedrichshafen/Frankfurt - Die Fahrradmesse Eurobike wird vom kommenden Jahr an in Frankfurt über die Bühne gehen. Darüber informierten die Geschäftsführer beider Messegesellschaften bei einer kurzfristig einberufenen Online-Pressekonferenz. Zur Vorbereitung sind die beiden kommunal gesteuerten Betriebe ein Joint Venture eingegangen. Demnach gründet die Messegesellschaft in Friedrichshafen eine neue Tochtergesellschaft mit Namen Fairnamic. Die Hessen beteiligen sich daran mit 49 Prozent der Anteile und steuern sofort „finanzielle Ressourcen bei“, wie der Frankfurter Messe-Geschäftsführer Uwe Behm sagte. Genauere Zahlen wollte er auch auf Nachfrage nicht nennen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: