Bis Ende Oktober ist das Modellprojekt der Pop-up-Bike-Lanes angelegt. Foto: Leif Piechowski

Die CDU im Stuttgarter Gemeinderat will nach dem Urteil in Berlin gegen Pop-up-Bike-Lanes dort wissen, ob die ähnlich konzipierten Stuttgarter Radwege ausreichend geprüft wurden.

Stuttgart - Der Eilentscheid des Berliner Verwaltungsgerichts bringt neuen Wind in die Diskussion über die Stuttgarter Pop-up-Bike-Lanes an der Theodor-Heuss-Straße und an der Holzgartenstraße. Als Reaktion darauf hat die CDU einen Antrag an die Stadtverwaltung gestellt, um erneut die Rechtmäßigkeit bestätigen zu lassen. Unterdessen bewerten Fahrradaktivisten das Projekt überwiegend positiv – mit klaren Verbesserungsvorschlägen für die Zukunft.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch