Bei der Bundespolizei gilt die Auswertung der Videoüberwachung inzwischen als „unverzichtbar“. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Das Netz der Überwachungskameras bei der Bahn wächst – und die Bundespolizei findet bei der inzwischen täglichen Suche reichlich Straftäter.

Stuttgart - Der Schulausflug in einer S-Bahn endet in einer Reizgaswolke. Ein Unbekannter hat in Bad Cannstatt in einer S 3 mit Pfefferspray 19 Schülerinnen und Schüler und deren Lehrer besprüht, die auf dem Weg zu einer Nachtwanderung sind. Das Reizgas greift Schleimhäute und Atemwege an. Der Täter, mit schwarzen Kopfhörern, rotem Kapuzenpullover und Adidas-Fischerhut, flüchtet an der Haltestelle Sommerrain. Was war sein Motiv? Kann der Angreifer doch noch ermittelt werden?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: