Langstreckenschwimmer Jonas Deichmann bei der Ankunft in Dubrovnik Foto: /Markus Weinberg

Mit 450 Kilometern hat Jonas Deichmann schwimmend die längste Strecke zurückgelegt, die je ein Mensch ohne Begleitboot gepackt hat. Jetzt steigt der gebürtige Stuttgarter aufs Fahrrad. Hier die Bilder seiner Ankunft in Dubrovnik.

Stuttgart/Dubrovnik - Er hat es geschafft! Zumindest was jene Disziplin betrifft, in der sich der Extremsportler Jonas Deichmann, 33, am wenigsten daheim fühlt. „Beim Schwimmen bin ich eigentlich am schwächsten“, hat uns der gebürtige Stuttgarter erzählt, kurz bevor er am 26. September von München aus mit dem Rad zu seinem Mammutprojekt aufbrach, einem 120-fachen Triathlon, der ihn um die Welt bringen soll.

Alles ohne Begleitboot

Nach 54 Tagen und 450 Kilometer hat Jonas Deichmann jetzt auf dem Wasserweg Dubrovnik erreicht. Das sei die längste Schwimmstrecke, meldet die Agentur des Berufssportlers, die ein Mensch jemals im Wasser ohne Begleitboot zurückgelegt habe. Deichmann hat den bisherigen Rekord des Briten Sean Conway mit über 200 Kilometern deutlich verbessert.

Stürme und Quallenangriffe

Bis zu acht Stunden war Jonas Deichmann in den vergangenen Wochen jeden Tag im Wasser. Nicht nur die Distanz habe ihm dabei zu schaffen gemacht, sagt er, auch Stürme, Wellen, Strömungen und Quallenangriffe hätten das Vorankommen erschwert. „Viele Nächte habe ich auf Felsen und im Regen übernachtet. Ich bin froh, das mal gemacht zu haben und die Welt aus einer anderen Perspektive gesehen zu haben. Es hatte seine guten Momente, aber noch mal machen will ich das nicht. Ich bin und bleibe Fahrradfahrer.

Laufend nach New York

Auf seinem Titanrad, so schätzt Deichmann, werde er sich nun über den Balkan Richtung Türkei fahrend etwas erholen können, bevor im sibirischen Winter die nächste extreme Herausforderung auf ihn wartet. Deichmann: „Ich werde jeden Tag sieben bis acht Stunden im Sattel sitzen. Es geht mir dieses Mal ja nicht darum, einen Geschwindigkeitsrekord zu brechen.“ Im Frühjahr will der Extremsportler von China aus über den Pazifik nach San Francisco segeln und die 5040 Kilometer nach New York laufend zurücklegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: