Der ehemalige US-Präsident veröffentlicht noch vor Weihnachten einen Bildband für Patrioten. Foto: Evan Vucci/AP/dpa Foto: dpa

Trumpfans, die nach einem besonders patriotischem Weihnachtsgeschenk suchen, werden nun fündig: Der ehemalige US-Präsident bringt einen Bildband mit dem Titel «Our Journey Together» heraus.

Washington - Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft hat der frühere US-Präsident Donald Trump die Veröffentlichung seines ersten Buches nach seinem Auszug aus dem Weißen Haus angekündigt.

Es handelt sich um einen "offiziellen Bildband" mit dem Titel "Our Journey Together" ("Unsere gemeinsame Reise"), wie Trump am Freitag mitteilte. "Dieses Buch ist ein Muss für alle Patrioten. Jedes Foto wurde von mir handverlesen und jede Bildunterschrift stammt von mir, einige davon in meiner eigenen Handschrift." Der Band mit mehr als 300 Bildern zeige "unvergessliche Momente" seiner vierjährigen Amtszeit. "Diese stolzen Errungenschaften stehen in krassem Gegensatz zu der Zerstörung unseres Landes, die gerade stattfindet."

Trump veröffentlichte im Internet vorab einige der Bilder und dazugehörigen Texte. Ein Foto zeigt ihn mit dem britischen Premierminister Boris Johnson, daneben steht Trumps Anmerkung: "Boris ist einzigartig - und ein fantastischer Anführer des Vereinigten Königreichs. Er wird als der beste Premierminister seit Winston Churchill in die Geschichte eingehen." Begleitet wird der Internet-Werbeauftritt von Aussagen von Trumps Kindern Donald Jr und Ivanka. Sohn Donald Jr schreibt: "Niemand hat so viel für Amerika erreicht wie mein Vater in seinen vier Jahren im Weißen Haus. Dieser unglaubliche Fotoband dokumentiert jeden Schritt des Weges."

Der Bildband kostet 74,99 Dollar (66,25 Euro). Mit Unterschrift des Ex-Präsidenten schlägt das Buch mit 229,99 Dollar zu Buche. Ausgeliefert werden soll es Anfang kommenden Monats. Der Demokrat Joe Biden hatte den Republikaner Trump am 20. Januar im Weißen Haus abgelöst. Trump hat seine Niederlage gegen Biden bei der Präsidentenwahl bis heute nicht akzeptiert und sieht sich durch Betrug um den Sieg gebracht. Dafür gibt es allerdings keinerlei Beweise. Spekuliert wird, ob Trump für die Präsidentenwahl 2024 erneut antritt. Der 75-Jährige hat das bislang offen gelassen.

© dpa-infocom, dpa:211120-99-70394/4