Ein hoher CO2-Ausstoß wird künftig teuer. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Mit dem Emissionshandel bekommt die EU ein wirkungsvolles Instrument im Kampf gegen den Klimawandel, analysiert Knut Krohn.

Der Handel mit Emissionen klingt kompliziert, ist aber ganz einfach. Wer die Umwelt mit klimaschädlichen Gasen verdreckt, der muss in Zukunft dafür bezahlen. Im Grunde wird mit der CO2 -Bepreisung ein Marktversagen korrigiert. Bisher mussten für die Klimaschäden nicht die Verursacher aufkommen, sondern sie wurden auf die Allgemeinheit abgewälzt. Das wird sich in Zukunft ändern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: