Die Nachfrage im eigenen Land führt dazu, dass sich Chinas Wirtschaft weitgehend selbst erhält. Foto: imago images/ZUMA Wire

Im dritten Jahresquartal wächst Chinas Ökonomie weiter. Die Wirtschaft des Landes profitiert davon, dass das Infektionsrisiko seit Monaten eingedämmt ist. Das weckt auch Hoffnungen bei hiesigen Unternehmen.

Peking - In Pekings Innenstadt zeigt sich dieser Tage auf geradezu beeindruckende Weise die neue Normalität im Land: Dutzende Bagger und Kräne werken auf dem Gelände des alten Arbeiterstadions, um eine hochmoderne Fußballstätte für die Asienmeisterschaften im Jahr 2023 aus dem Boden zu stampfen. Nur einen Steinwurf entfernt strömen Kunden in den weltweit größten Adidas-Flagship-Store im Einkaufsviertel Sanlitun. Und mittendrin lärmt der Wochentagsverkehr in der 12-Millionen-Metropole wie eh und je: Lieferkuriere auf elektrischen Rollern schlängeln sich auf den Trottoir zwischen Menschenmengen durch, schwarze Limousinen stecken im Feierabendstau fest.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: