Erfolgreich am Seilzug: Florian Roller wurde Weltmeister im Ergometer-Rudern. Wegen Corona fand der Wettbewerb virtuell und in den eigenen vier Wänden statt. Foto: /privat

Nach einem Fehlstart rollt Florian Roller das Feld von hinten auf und holt den Titel im virtuellen Ergometer-Rudern.

Untertürkheim - Das System hatte seine Tücken. Während Florian Roller intensiv auf den Monitor seines Computers starrte und im Livestream auf den Startschuss wartete, rissen seine 15 Konkurrenten bereits ordentlich an den Riemen. Die Synchronisation zwischen den Geräten passte nicht. Beim Blick auf seinen Computer am Ergometer bemerkte der Athlet der Stuttgarter Rudergesellschaft aus Untertürkheim alsbald, dass das Rennen bereits in vollem Gange war. „Mit drei Sekunden Verspätung beziehungsweise einem Rückstand von 25 Metern hab ich dann am Seil meines Ergometers gezogen“, weiß Roller.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: