Der Tübinger Hersteller Curevac produziert wie Biontech einen mRNA-Impfstoff gegen das Coronavirus. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Der Tübinger Hersteller Curevac hofft auf eine baldige Zulassung seines Corona-Impfstoffs. Zudem gibt es neue Daten zur Wirksamkeit des Mittels von Astrazeneca. Was bedeutet das für die Impfkampagne in Deutschland? Ein Überblick.

Tübingen - Nach wie vor ist Impfstoffmangel der Hauptfaktor für die schleppend voran kommenden Impfungen. Doch dies wird sich bald ändern, weil immer mehr Impfstoff verfügbar ist. Zudem hat Astrazeneca neue ermutigende Zahlen zur Wirksamkeit vorgelegt. Und der Tübinger Hersteller Curevac hofft auf eine baldige Zulassung. Wir beantworten wichtige Fragen rund um die Impfstoffe.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: