Die Stadtwerke Stuttgart zeigen in Schwanfeld Präsenz: Auch hier in Unterfranken sind sie an einer Windkraftanlage zur Erzeugung von Ökostrom beteiligt. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Bis zur Jahresmitte sollen die künftigen Geschäftsfelder der Stadtwerke Stuttgart abgesteckt werden. Einige Bereiche sind besonders diskussionsbedürftig.

Stuttgart - Vor fast elf Jahren ist die Landeshauptstadt nach längerer Abstinenz wieder in den Energiesektor eingestiegen und hat die Stadtwerke Stuttgart (SWS) gegründet. Die sollen 2022 nun auch eine veritable Strategie bekommen, damit sie der Motor der Energiewende in Stuttgart sein können. Kurz vor Jahresbeginn haben Geschäftsführung und Aufsichtsrat Eckpunkte vereinbart. Zur Jahresmitte will man dem Gemeinderat eine komplette Strategie vorstellen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen