Musste bei der Flandern-Rundfahrt vorzeitig vom Rad: Michael Schär Foto: imago/Mario Stiehl

Michael Schär reagiert mit einem aufwühlenden Post auf seine Disqualifikation während der Flandern-Rundfahrt, nachdem er eine Trinkflasche in falschen Moment entsorgt hatte. Warum die Radsportwelt über ihre verschärften Müllregeln diskutiert.

Stuttgart - Immer wieder neue Corona-Infektionen, Sorgen um die Sponsoren, Rennen ohne Zuschauer: Auch der Profiradsport leidet in der Pandemie – und macht sich nun das Leben selbst noch schwerer. Es geht um das Thema Müllentsorgung und die verschärften Regeln, die der Weltverband (UCI) zum 1. April erlassen hat. Viele Fahrer würden einen Teil dieser neuen Ordnung am liebsten gleich wieder in die Tonne treten. Erst recht nach der Flandern-Rundfahrt mit ihrem höchst emotionalen Abfallprodukt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: