Volle Ränge trotz Corona – das sind keine guten Bilder von der EM gewesen. Foto: imago/Maurizio Borsari

Italien ist ein würdiger Europameister – das ist das eine. Andererseits hat sich die Uefa bei dieser EM nicht mit Ruhm bekleckert. In Gegenteil, findet unser Redakteur Heiko Hinrichsen.

London/Stuttgart - Der letzte Schlusspfiff ist ertönt, das Fazit steht: Wäre der Ausrichter des Turniers, der europäische Dachverband Uefa, ein Kind und die EM ihr Spielzeug – man müsste es ihr schnellstmöglich wegnehmen. Denn viel verantwortungsloser, moralisch anstößiger und profitgieriger kann man mit einem von den Massen weiterhin so geliebten Sportevent eigentlich gar nicht mehr umgehen, als die Fußballverkäufer vom Genfer See dies tun.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: