Weihnachtsshopping in Coronazeiten: Wer einkaufen will, muss einen 3-G-Nachweis erbringen. Die Händler haben bisher gute Erfahrungen gemacht.                                                                      Foto: Lichtgut/Julian Rettig

In manchen Läden muss man sofort beim Betreten einen 3-G-Nachweis vorzeigen, in anderen erst an der Kasse – oder gar nicht. Was schreibt die aktuelle Coronaverordnung des Landes vor?

Stuttgart - Der Elektronikhändler Saturn im Königsbau gleiche einem Hochsicherheitstrakt, in die Buchhandlung Wittwer könne man dagegen einfach hineinspazieren, während ein Schuhhändler extrem streng am Eingang alle kontrolliere. So hören sich Erfahrungsberichte von Einkaufenden nach einer knappen Woche Shopping unter 3-G-Regeln an. Herrscht da etwa komplette Willkür, oder ignorieren manche die Pflicht zur Überwachung einfach?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: