Am 5. Spieltag der Nations League spielte Deutschland gestern gegen Ungarn in der Red Bull Arena in Leipzig. Foto: Federico Gambarini/dpa

Ob das schon die Vorfreude auf die WM ist? Das gestrige Länderspiel im ZDF lockte die meisten Zuschauerinen und Zuschauer vor die Fernseher. Doch auch ein Spielfilm war sehr beliebt.

Berlin - Das Fußballspiel Deutschland gegen Ungarn in der Nations League hat am Freitagabend die meisten Zuschauerinnen und Zuschauer vor den Bildschirm gelockt. 4,52 Millionen schalteten um 20.15 Uhr zum "Sportstudio live" das ZDF ein, das entspricht einem Marktanteil von 19,5 Prozent. Als das Spiel eine halbe Stunde später begann, waren es sogar 7,53 Millionen (29,7 Prozent).

Die TV-Komödie "Meine Tochter, Kreta und ich" lockte in der ARD zur Primetime 4,22 Millionen Menschen vor den Fernseher (16,1 Prozent). Zur selben Zeit schauten 1,66 Millionen "The Voice of Germany" auf Sat.1 (6,6 Prozent).

Für die "Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten Party-Schlager" auf RTL setzten sich 1,01 Millionen (4,6 Prozent) auf die Fernsehcouch. Die Superhelden von "Justice League" auf ProSieben sahen 1,01 Millionen (4,0 Prozent).

Die Dokusoap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" auf Vox schalteten 0,74 Millionen Menschen ein (2,9 Prozent). Der Actionthriller "xXx 2 - The Next Level" auf RTLzwei lockte 0,65 Millionen (2,5 Prozent) vor die Mattscheibe. Das Science-Fiction-Märchen "E.T. - Der Außerirdische" auf ZDFneo interessierte am Freitagabend 0,63 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (2,4 Prozent).