Für den Spieleentwickler Reiner Knizia sind Spiele Modelle, die in eine andere Welt entführen. Foto: Krotz

„Heckmeck am Bratwursteck“ heißt einer der Renner von Reiner Knizia, dem erfolgreichsten Spieleentwickler der Welt. Von verkopften Regeln hält er nichts, seine Ideen sollen ihm neben seinem Auskommen vor allem eins bringen: viel Spaß.

München - Reiner Knizia tut, was er liebt: Er erfindet Spiele. Täglich und mit Leidenschaft. Meist setzt er sich schon gegen fünf Uhr morgens in sein Studio in München und denkt über Spiele nach. Und weil Kreativität nicht auf Knopfdruck gelingt, streut der 62-Jährige über den Tag hinweg auch operative Dinge ein – etwa Vertragsverhandlungen mit Verlagen, Besprechungen mit seiner Assistentin, Interviews mit Journalisten.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch