Das Känguru mit Brille auf der Nase und Büchern im Beutel von Paul Maar für einen Stadtteilführer der Stadtteilbibliothek Stuttgart Foto: Paul Maar

Am 24. Juli wird die Australienwelt in der Stuttgarter Wilhelma ein Jahr alt – und lockt zahlreiche Besucher. Dabei haben australische Beuteltiere schon vor Jahren Karriere gemacht – sie landeten sogar in der Cannstatter Stadtteilbibliothek.

Der berühmte Kinderbuchautor Paul Maar hat zwischen 1960 und 1974 mit seiner Frau Nele und seinen Kindern Michael, Katja und Anna in Bad Cannstatt im Stadtteil Seelberg an der Wörishofener Straße gewohnt. Der heute 86-Jährige hat aus der Zeit besondere Erinnerungen an die Wilhelma und deren tierische Bewohner. Denn: Der zoologisch-botanische Garten in Stuttgart ist für seine Arbeit damals ein guter Ort der Inspiration gewesen. Der Autor und Erfinder der erfolgreichen „Sams“-Kinderbücher hatte einst einen Auftrag von der Stadtteilbibliothek Stuttgart, wie er erzählt. „Die Stadtbibliothek bestellte bei mir einen Bibliotheksführer. Das war in den achtziger Jahren. Am schönsten sei es, sagte man mir, wenn ein sympathisches Tier durch die Bibliothek führen könnte. Es sollte aber kein Bücherwurm und auch keine Leseratte sein.“

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der CZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
* anschließend 9,99 € mtl.