Der Parkplatz Egelseer Heide war schon am frühen Vormittag voll. Foto: Elke Hauptmann

Am Sonntag war Rotenberg zwischen 13.30 und 17.30 Uhr quasi von der Außenwelt abgeschnitten. Das schöne Herbstwetter hatte unzählige Ausflügler zur Egelseer Heide gelockt – die Autos stauten sich bis in den Ortskern von Untertürkheim. Zeitweise ging nichts mehr.

Rotenberg - Nichts ging mehr am vergangenen Sonntag: Rotenberg sei zwischen 13.30 und 17.30 Uhr von der Außenwelt abgeschnitten gewesen, schildern einige Untertürkheimer die Situation: Das schöne Oktoberwetter hätten extrem viele Menschen für einen Ausflug zur Egelseer Heide genutzt – und so ein riesiges Verkehrschaos verursacht.

Die Autos stauten sich demnach auf der Württembergstraße kilometerlang, zeitweise sogar bis zum Kelterplatz zurück. Besonders ärgerlich: Fahrgäste der Buslinie 61, die zum Friedhof Untertürkheim, zum TBU-Gelände oder eben bis nach Rotenberg wollten, wurden an der Haltestelle Kelterplatz stehen gelassen, berichten Betroffene. Denn mehrere aufeinanderfolgende Busse hätten alle Fahrgäste an Bord vorher aussteigen lassen und seien dann Richtung Karl-Benz-Platz umgedreht. Die Begründung der Busfahrer habe gelautet: Sie könnten Rotenberg nicht mehr anfahren wegen zugestellter Bushalte und fehlender Wendemöglichkeit – es sei alles zugeparkt. Die Polizei sei zwar vor Ort, aber machtlos gewesen. Feuerwehrfahrzeuge oder Rettungswagen wären nicht mehr nach Rotenberg durchgekommen, wird kritisiert. Dass es für solche Tage keinen „Notfallplan“ gebe, sei nicht akzeptabel.

Die Untertürkheimer sind zwar regen Ausflugsverkehr an sonnigen Wochenenden gewöhnt und diskutieren regelmäßig über Möglichkeiten, wie man dem Andrang Herr werden könnte. Die neuen Schilder, auf denen auf das begrenzte Parkplatzangebot in Rotenberg hingewiesen wird, reichen offenbar aber nicht aus. Am vergangenen Sonntag habe sich gezeigt, dass sie von den Ausflüglern ignoriert werden. Unverständlich ist aus Sicht eines Anwohners, warum man in einem solchen „Notfall“ nicht über Radio vermelden kann, dass der Weg zur Egelseer Heide dicht ist. „Wenn das Parkhaus der Wilhelma belegt ist, kommt das immer im Verkehrsfunk.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: