Kreuz und quer abgestellte E-Roller sind vielen ein Dorn im Auge. Zudem sind sie in immer mehr Unfälle verwickelt. Foto: /Andreas Rosar

Die Zahl der Unfälle mit E-Scootern in Stuttgart steigt sprunghaft. Im Jahr 2021 krachte es bisher 157-mal, im Jahr 2020 gab es 44 Unfälle. Nahezu jeder dritte Zwischenfall ereignet sich in der City. Es gibt auch Stadtteile ohne jeden Unfall.

Stuttgart - Bis Ende November haben sich in Stuttgart 157 Unfälle mit Elektrorollern, sogenannten E-Scootern, ereignet. Damit hat sich die Zahl gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifacht. 2020 hatte es 44 Unfälle gegeben, 2019 waren es 16. Diese Zahlen nennt das Landesverkehrsministerium von Winfried Hermann (Grüne) auf Anfrage des Stuttgarter Landtagsabgeordneten Friedrich Haag (FDP).

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der CZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
* anschließend 9,99 € mtl.