Pedelecs halten fit: Bei einer Umfrage der Stiftung Warentest gaben 84 Prozent an, sie würden durch das Elektrorad mehr radeln als zuvor Foto: Adobe Stock/Werner

Elektroräder bieten viel Fahrspaß – und werden immer beliebter. Billig ist die Angelegenheit aber nicht. Welche E-Bikes sind zu empfehlen? Welche weisen Mängel auf? Die Stiftung Warentest hat verschiedene Modelle geprüft.

Stuttgart - Passionierte E-Bike-Fahrer können den Prüfern der Stiftung Warentest nur zustimmen: „Pedelecs verwandeln harte Ansteige in sanfte Hügel, Langstrecken in Kurztrips, Gegenwind in laue Lüftchen“, schreiben sie im aktuellen Juniheft „Test“. Die Preise der Räder bewegten sich zwischen 2150 und 3500 Euro. Dann ist eine gute Ausstattung etwa mit Scheibenbremsen sowie einer ordentlichen Antriebs- und Akkuleistung garantiert. Und der Fahrspaß kommt nicht zu kurz: „Im Praxistest überzeugten zehn der zwölf geprüften Pedelecs mit ihren Fahreigenschaften“, so das Urteil der Testradler.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch