Fahrradfahren birgt mitunter schwer überschaubare Risiken. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Ein Fahrradunfall ist Anlass vor eine Odyssee vor den Sozialgerichten. Im Kampf um eine Erstattung von Behandlungskosten durch die Unfallkasse Baden-Württemberg erzielt eine Frau einen Durchbruch in der zweiten Instanz.

Stuttgart - Dass die Mühlen der Gerichte langsam mahlen, ist eine Binsenweisheit. Doch sind zwölf Jahre, die eine Frau schon mit der Unfallkasse Baden-Württemberg über Entschädigungen streitet, ein ungewöhnlich langer Zeitraum. Immerhin hat sie nun in der zweiten Instanz vor dem Landessozialgericht einen Durchbruch erzielt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: