Viele Geschäfte und Kleinunternehmen sind durch die verordnete Schließung in großer Not. Foto: dpa/Markus Scholz

Viele Künstler, Selbstständige, Geschäftsleute oder Ein-Mann-Unternehmen droht die Pleite, die Wirtschaft könnte bis zu neun Prozent schrumpfen. In Berlin wird nun ein dickes Rettungspaket geschnürt.

Berlin - Für Millionen von Selbstständigen, denen in der Corona-Krise Aufträge und Kundschaft wegbrechen, ist Hilfe in Sicht. Wie am Donnerstag in Berlin verlautete, will das Bundeskabinett am Montag ein milliardenschweres Rettungsnetz für Freiberufler, Ein-Mann-Betriebe andere Kleinstfirmen beschließen. Geplant sind nicht nur Darlehen, sondern auch direkte Zuschüsse.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: