Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, hat im Fernsehen von seinen Impferfahrungen berichtet. Foto: dpa/--

Der türkische Präsident weckt bei der Vergabe von Vakzinen Argwohn. Sichert sich die Regierungspartei Impfstoff?

Istanbul - Millionen Türken warten auf ihre Corona-Impfung, doch einer hat schon die dritte Dosis erhalten: Präsident Recep Tayyip Erdogan prahlte jetzt bei einem Fernsehauftritt, er sei schon dreimal geimpft worden. „Nach den drei Impfungen habe ich prüfen lassen, ob meine Antikörper gestiegen sind oder nicht – ich habe 2160, Gott sei Dank“, sagte er und lächelte zufrieden. Viele Türken wollten ihren Augen und Ohren nicht trauen. Der 67-jährige, der seine Karriere auf dem Image eines Mannes aus dem Volk aufgebaut hat, wirkt entrückt von den Menschen des Landes und ihren Sorgen. „Gottlob“, sagte einer der Journalisten – keiner fragte den Präsidenten, wieso er drei Impfungen hat, wo das türkische Impf-System nur zwei Dosen pro Person vorsieht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: