Foto: dpa - dpa

Ein rabiates Quartett hat in der Nacht einen 39-Jährigen auf der Weberstraße ausgeraubt und geschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart (pol) Vier bislang unbekannte Täter beraubten am frühen Samstagmorgen in der Weberstraße einen 39-jährigen Mann. Dieser wurde um 2 Uhr zunächst von einem der späteren Räuber angesprochen und nach einer Zigarette gefragt. Nachdem er als Nichtraucher diesem Ansinnen nicht entsprechen konnte, wurde er zur Herausgabe seiner Geldbörse aufgefordert. Als er dies verweigerte, kamen drei weitere Männer hinzu, umringten ihn in bedrohlicher Haltung und wiederholten die Forderung. Im weiteren Verlauf schlug ihm dann einer der Täter eine Glasflasche auf den Kopf, bevor er danach von allen vieren gemeinsam geschlagen und getreten wurde. Mit dem aus der Hosentasche gezogenen Geldbeutel, in dem sich persönliche Papiere und ein geringer Geldbetrag befanden, flüchteten die Täter anschließend in Richtung Lazarettstraße. Es soll sich um Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren gehandelt haben, die alle zirka 175 cm groß sind und als Südländer beschrieben wurden. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: