Nathan Apodaca hat nach seinem viralen TikTok-Video nicht nur Millionen neue Follower, sondern auch einen neuen Truck. Foto: AP/Wesley White

Der 43 Jahre alte Song „Dreams“ von Fleetwood Mac hat es in die Top 20 der globalen Spotify Charts geschafft. Dank eines TikTok-Videos.

Stuttgart - Ein Mann auf einem Longboard, Cranberry Saft in der Hand und Fleetwood Mac als Hintergrundmusik: Start für einen Hype um den 43 Jahre alten Song „Dreams“. Verantwortlich dafür ist Nathan Apodaca. Der 37-Jährige setzte seinen Weg zur Arbeit mit dem Longboard fort, nachdem sein Auto liegen geblieben war. Kurzerhand filmte er sich selbst dabei und postet es auf TikTok. Als musikalische Untermalung wählte er den Fleetwood Mac Song „Dreams“ – und trifft damit den Puls der Zeit. Innerhalb von zehn Tagen wurde das Lied mehr als eine Millionen Mal gestreamt und schaffte es in die Top 20 der weltweiten Spotify Charts.

@420doggface208

Morning vibe ##420souljahz ##ec ##feelinggood ##h2o ##cloud9 ##happyhippie ##worldpeace ##king ##peaceup ##merch ##tacos ##waterislife ##high ##morning ##710 ##cloud9

♬ Dreams (2004 Remaster) - Fleetwood Mac

Auch Fleetwood Mac war begeistert von dem Video und teilte es kurze Zeit später auf dem Twitter Account der Band. Mick Fleetwood zeigte sich sogar so euphorisch, dass er TikTok beitrat, um eine eigene Version des Videos zum Song nachzustellen und hochzuladen. Cranberry Saft und „Dreams“-Lipsync inklusive.

Für die Band ist der neue Hype um das alte Lied ein Segen, denn durch TikTok erreicht der Song eine ganz neue Generation. Der größte Teil der Nutzer der Musik-Plattform ist unter 24 Jahre alt und so erreicht das Lied aus den 70ern Menschen, die es vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben hören. Dabei ist „Dreams“ nicht der erste Song, der es durch TikTok (wieder) in die Charts schaffte.

TikTok als Sprungbrett in die Charts

Die App hat großen Einfluss auf die Charts und damit die Musikindustrie. Ein früheres Beispiel dafür ist der Song „Old Town Road“ von Lil Nas X, der erst zum Hit wurde, nachdem Hunderttausende TikTok-Nutzer Videos mit dem Lied hochluden. „Er hat dank eines Songs auf TikTok den Durchbruch geschafft“, sagt Chart-Experte Chaz Jenkins gegenüber dem Deutschlandfunk. Weitere Beispiele seien auch „ily“ von Surf Mesa oder Jason Derulos Song „Savage Love“. Dabei müssen die Songs auf TikTok in 15 Sekunden überzeugen, denn so lang ist ein Video auf der Plattform.

Den Fabrikarbeiter Nathan Apodaca hat sein Video zu „Dreams“ nicht nur zur Internetberühmtheit gemacht: Der Hersteller des Cranberry Saftes, welchen Apodaca im Video trinkt, bedankte sich für die unbezahlte Werbung im Clip – und kaufte dem Amerikaner kurzerhand einen neuen Truck.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: