Es würden Disziplinarverfahren gegen die Mitarbeiter geführt. (Symbolbild) Foto: dpa/Silas Stein

Wegen des Verdachts rechtsextremer Tendenzen ermittelt das Polizeipräsidium Ulm gegen zwei Polizisten. Es würden Disziplinarverfahren gegen die Mitarbeiter geführt.

Ulm - Das Polizeipräsidium Ulm ermittelt gegen zwei Polizisten wegen des Verdachts rechtsextremer Tendenzen. Es würden Disziplinarverfahren gegen die Mitarbeiter geführt, sagte ein Sprecher des Präsidiums am Montag. Zu den konkreten Vorwürfen und aus welchen Bereichen des Präsidiums die beiden Polizisten kommen, wollte der Sprecher mit Verweis auf das laufende Verfahren keine Auskünfte geben. Zuerst hatte der Südwestrundfunk darüber berichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: