Der Digitalpakt macht’s möglich: Ein Teil verfolgt den Unterricht live vor Ort, der andere Teil von daheim. Hybridunterricht könnte an mehr Schulen möglich werden. Foto: Simon Granville/Simon Granville

Viele Schulen im Land haben sich noch nicht um die umfangreichen Fördermittel aus dem Digitalpakt bemüht. Das liegt nicht nur an Corona.

Stuttgart - In Deutschlands Klassenzimmern gibt es große Defizite auf dem Feld der digitalen Infrastruktur. Das war schon vor der Coronapandemie klar. Schub in den Ausbau soll seit Herbst 2019 der Digitalpakt von Bund und Ländern bringen. Baden-Württemberg erhält daraus 650 Millionen Euro. Davon sind 585 Millionen Euro für Investitionen an den Schulen vorgesehen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: