Der Einsatz diverser Corona-Apps läuft auch in Stuttgart nicht ohne Probleme. Foto: imago images/Jens Schicke

Die Stadt Stuttgart geht Beschwerden über die Doctor-Box-App für Schnelltestergebnisse auf den Grund. Auch der Nutzen der Luca-App zur Kontaktverfolgung ist bisher unklar.

Stuttgart - Egal, ob Menschen Kontaktdaten in der Gastronomie hinterlassen oder ihre negativen Schnelltests vorweisen sollen – mit den Öffnungen in den vergangenen Wochen sind Apps wie Luca, Doctor-Box oder die Corona-Warnapp im Alltag präsenter als je zuvor. Doch obwohl digitale Anwendungen eigentlich das Leben unter Pandemiebedingungen einfacher machen sollen oder in der Politik gar – wie die Luca-App zur Kontaktdatenerhebung – als Absicherung für Öffnungen beworben werden, läuft ihr Einsatz auch in Stuttgart nicht reibungsfrei.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: