Dieter Kosslick am 16. Februar 2019 vor dem Berlinale-Palast vor seiner letzten Bären-Verleihung als Festivaldirektor Foto: imago/ZUMA Press/Manuel Romano

Der frühere Berlinale-Chef Dieter Kosslick erzählt in seinem Buch „Immer auf dem Teppich bleiben“ von Hollywoodstars, europäischer Filmkunst und der Zukunft des Kinos.

Stuttgart - Hollywood nach Berlin zu locken war nie einfach – wie Dieter Kosslick es als Berlinale-Direktor geschafft hat, beschreibt er in seinen Memoiren. 2007 kam sogar Clint Eastwood mit seinem Film „Letters from Iwo Jima“, eine Ausnahme nur für Dieter: Sonst geht der Star im Februar Ski fahren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: