Die Verkehrsströme zu den Heimspielen umweltgerechter zu lenken, sieht der VfB als eine der Zukunftsaufgaben. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Zukunftsfragen: Der Aufstieg ist geschafft – die großen Zukunftsfragen stellen sich dennoch. Wir suchen in einer Serie nach Antworten. Teil sechs: Wie umweltbewusst und ressourcenschonend handelt der VfB Stuttgart?

Stuttgart - Früher war die Sache einfach. Der Profifußball diente in erster Linie der Volksunterhaltung. Brot und Spiele. Als der Unterhaltungsbetrieb immer größer und bedeutender wurde, entwuchs für die Vereine auch eine gesellschaftliche Verantwortung. In den 90er Jahren war das, als sich die Clubs nicht mehr nur um bessere Vermarktungsmöglichkeiten scherten, sondern auch um ihren guten Ruf. Der VfB Stuttgart etwa unterhält seit langem gute Verbindungen zur Nachsorgeklinik Tannheim oder zur Stuttgarter Vesperkirche.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch