SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in einem von Hochwasser gefährdeten Gebiet. Foto: dpa/Felix Hörhager

Der Anspruch der SPD aufs Kanzleramt galt vielen lange als größenwahnsinnig. Doch derzeit punktet ihr Kanzlerkandidat Olaf Scholz, während die Konkurrenz patzt. Geht da noch was? Von Eindrücken im Wahlkampf und einem Glücksbringer aus Bronze.

Bremen - Würde Saskia Esken überall auf so viel freudige Aufmerksamkeit stoßen wie im Alwin-Lonke-Quartier, müsste sich die SPD um den Erfolg ihres Wahlkampfes keine Sorgen machen. Als die Parteichefin das Brennpunktviertel im Norden von Bremen besucht, ist die von Fotografen begleitete Fremde schnell von einer Kinderschar umringt, die sie mit Fragen löchert: „Kennst Du Angela Merkel? Seid Ihr beste Freundinnen? Kann man Dich googeln?“, wollen die Kinder wissen. Sie bieten Esken Süßigkeiten an („Du kannst Dich bedienen“) und erklären sich zu den Personenschützern der Politikerin. Ein Junge ruft über den Zaun einer Kindertagesstätte der Leiterin zu: „Erika, die SPD ist da!“ Endlich ist hier mal was los.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar