Jana Wagner (rechts) und der TV Obertürkheim haben gut gezielt und die Tabellenführung übernommen. Foto: Archivfoto: Strehlow - Archivfoto: Strehlow

Die Obertürkheimer Handballerinnen gewinnen das Spitzenspiel gegen den HC Schmiden/Oeffinger mit 28:24 und sind punktgleich mit der HSG Oberer Neckar.

ObertürkheimAm vergangenen Samstag stand für die Frauenmannschaft des TV Obertürkheim das letzte Saisonspiel für dieses Jahr an. Die Mannschaft spielte vor heimischer Kulisse gegen den direkten Konkurrenten um die oberen Tabellenplätze, den HC Schmiden/Oeffingen 2. Nach einem spannenden Spiel, in dem sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten, hatte der TVO durch eine gute Mannschaftsleistung das glücklichere Ende für sich und gewann mit 28:24. Durch diesen Sieg darf der TVO auf dem ersten Tabellenplatz in der Bezirksklasse, punktgleich mit der HSG Oberer Neckar, überwintern.

Beide Mannschaften zeigten zu Beginn, warum sie um die oberen Tabellenplätze mitspielen können. Es war ein offener Schlagabtausch, wobei beide Teams versuchten, sich über ein schnelles Angriffsspiel gute Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Auch die Abwehrreihen agierten zunächst konzentriert und so stand es nach knapp zehn Minuten noch 4:4. In den nächsten Minuten konnte die TVO-Abwehr einige Torabschlüsse der Gegnerinnen unterbinden und darauf aufbauend durch schnelle Gegenangriffe selbst Tore erzielen. So gelang es den Obertürkheimerinnen, sich das erste Mal etwas abzusetzen – 8:5 nach 16. Minuten. Doch auch die Damen des HC Schmiden/Oeffingen 2 zeigten eine engagierte Leistung und hielten den Vorsprung des TVO klein. So stand es zur Halbzeit 13:11 für die Gastgeberinnen.

In Schlussphase stark

Nach der Halbzeitpause fanden die Gäste besser ins Spiel. Der TVO ließ in der Abwehr den nötigen Zugriff vermissen und die Gäste kamen so zu schnellen Toren. So glich Schmiden/Oeffingen in der 36. Minute zum 15:15 aus. Nach und nach arbeiteten sich die TVOlerinnen zurück in das Spiel. Der Angriff konnte durch Gegenstöße und Spielzüge Tore erzielen, während die Abwehr wieder konsequenter agierte. Die Gäste wurden dadurch des Öfteren zu ungünstigen Torabschlüssen gezwungen. So konnte sich der TVO bis zehn Minuten vor dem Ende wieder bis auf ein 24:21 absetzen. Kurz darauf kämpften sich die Damen des HC wieder auf 24:25 heran. Durch einen gehaltenen Siebenmeter von Torhüterin Sabrina Bitsch kurz vor Spielende und drei schnellen Gegenangriffen gelang es dem TVO, sich am Ende durchzusetzen. Das Spiel endete mit 28:24 und die Damen aus Obertürkheim sind neuer Spitzenreiter. Sabrina Schmeykal

TV Obertürkheim: Sabrina Bitsch (Tor), Lisa Silberberger (7/3), Jana Wagner (5/2), Laura Räffle (4), Sabrina Goldbach (3/2), Jenny Bayer (3), Sabrina Weiß, Lena Iseler (je 2), Gülsum Gözcu, Kristina Pfanstil (je 1).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: