Schreibt nicht nur Punchlines, sondern auch Bücher: Nura Foto: /Johanna Ghebray

Sexismus, Religion und Fremdenfeindlichkeit: In ihrem literarischen Erstling „Weißt du, was ich meine?“ behandelt die Berliner Künstlerin Nura die ganz großen Themen. Im Interview spricht sie über Heimat, Bisexualität und Beamtenbeleidigung in Stuttgart.

Stuttgart - Heute erscheint das autobiografische Debüt von Rapperin Nura. Darin beschreibt sie, wie es ist, zwischen den Stühlen zu leben. Am Telefon verrät sie, wieso sie in Stuttgart einst verhaftet wurde.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch