Die deutsche Wirtschaftsleistung ist zuletzt leicht geschrumpft. Foto: dpa/Britta Pedersen

Deutschland ist nun doch in eine Rezession gerutscht. Das eigentliche Problem ist aber ein anderes – und es ist eine echte Herausforderung für Politik und Unternehmen, kommentiert Tobias Peter.

Es ist kein Grund zur Panik, dass Deutschland nun doch in eine Rezession gerutscht ist. So bedrohlich der Begriff auch klingt, er bedeutet – technisch betrachtet – nicht mehr als Folgendes: Die Wirtschaftsleistung ist zwei Quartale in Folge geschrumpft. Das Bruttoinlandsprodukt war in den ersten drei Monaten dieses Jahres um 0,3 Prozent geringer als zuvor. Das ist schlecht. Aber es ist auch nicht so viel dramatischer, als wenn es so gerade eben stabil geblieben wäre.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der CZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
* anschließend 9,99 € mtl.