Wenn Huawei ein neues Smartphone herausbringt, ist es ein Medienereignis – so wie auf der Mobilfunkmesse in Barcelona 2019. Noch zählen die Smartphones auch in Deutschland zu den meist verkauften Computertelefonen. Foto: AP/Emilio Morenatti

Chinas Smartphone-Gigant schickte sich an, in Deutschland Apple und Samsung zu überholen, inzwischen machen ihm auch hierzulande die US-Sanktionen zu schaffen. Xiaomi und Oppo stoßen in die Lücke. Wie lange kann sich Huawei noch halten?

Stuttgart/Berlin - Noch Anfang vergangenen Jahres war für Huawei die Welt in Ordnung. Chinas Smartphone-Gigant war der heimische Markt zu klein geworden und expandierte, von den USA abgesehen, in alle Welt. Die Technik made in China stieg auch in der Gunst der Technik-Experten – vor allem die Handy-Kameras belegen Spitzenplätze. Doch inzwischen kämpft der einstige Senkrechtstarter jenseits von China einen Abwehrkampf – auch in Deutschland, einem der wichtigsten Märkte. „Außerhalb von China wird Huawei kaum noch wachsen“, sagt Annette Zimmermann, Telekommunikationsexpertin beim Marktforscher Gartner. „Bis Anfang nächsten Jahres wird es sich zeigen, ob Huawei sich ganz aus Deutschland zurückziehen muss oder nicht.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: