Pilot Peter Weber sucht derzeit in der amerikanischen Version des „Bachelors“ nach der großen Liebe. Foto: imago images/ZUMA Press/Kay Blake via www.imago-images.de

Während der deutsche Bachelor Sebastian Preuss bald seine letzte Rose vergibt, lohnt sich ein Blick auf die Junggesellen der Kuppelshow aus anderen Ländern. Da geht es mitunter ganz anders zu.

Stuttgart - Ein Junggeselle und zahlreiche flirtwillige Single-Frauen: Das Prinzip der Kuppelshow „Der Bachelor“ funktioniert nicht nur in Deutschland. In mehr als 25 Ländern verteilte bereits ein Bachelor seine Rosen. Einige stellten die Sendung nach wenigen Staffeln wieder ein, während in den USA derzeit die 24. Staffel zu sehen ist. Dabei haben auch andere Länder durchaus spannende Staffeln abgeliefert. Ein Überblick über die letzten und aktuellen Bachelors weltweit.

USA, „The Bachelor“: Peter Weber ist der Junggeselle der mittlerweile 24. Staffel des Original-Formats, das nach der Erstausstrahlung 2002 in zahlreichen Ländern adaptiert wurde. Derzeit sucht der Pilot von Delta Airlines nach seiner großen Liebe und lässt dabei nichts anbrennen.

Großbritannien, „The Bachelor“: Der letzte Rosenkavalier war Alex Marks. In der fünften Staffel, die vergangenes Jahr ausgestrahlt wurde, entschied sich der Personal Trainer für Alicia Oates. Doch diese Liebe hielt nicht lange: Nur zwei Monate nach der Show war schon wieder Schluss. Auch mit dem Format, denn es soll vorerst keine neue Staffel in Aussicht sein.

Deutlich spektakulärer war die Staffel von Haziris Vorgänger: Nicht nur Unternehmer Clive Bucher ließ es krachen, auch die Frauen waren so wild wie noch nie – nackte Haut inklusive.

Rumänien, „Burlacul“: Die letzte Bachelor-Staffel aus Rumänien ist schon eine Weile her. 2015 verteilte Andrei Andrei die begehrten Rosen. Doch am Ende bekam keine der Kandidatinnen eine. Mittlerweile ist das Model verheiratet.

Nicht der erste Skandal in der rumänischen Ausgabe: 2012 wurde Vladimir Drăghia während der laufenden Staffel ausgetauscht. Angeblich weil er keine der Frauen auch nur annähernd attraktiv fand. Die Kandidatinnen beschwerten sich über seine rüpelhafte Art und forderten seinen Rausschmiss.

Vietnam, „The Bachelor“: Es gab bisher nur eine Staffel im Jahr 2018, aber die hatte es in sich: Während Bachelor Quoc Trung unter den Frauen die Richtige suchte, haben sich zwei Kandidatinnen gefunden. Minh Thu gestand dem Junggesellen, dass sie ihre Liebe gefunden habe, aber nicht in ihm. Als er ihr keine Rose gab, gestand sie ihre Liebe Truc Nhu, die ebenfalls Kandidatin war. Die beiden wurden ein Paar – ein heikles Thema in Vietnam.

Australien, „The Bachelor“: Matt Agnew suchte als Bachelor 2019 nach seiner Partnerin. Nichts Besonderes – wäre er nicht ein promovierter Astrophysiker. Für die große Liebe brachte ihm das allerdings nichts: Die letzte Rose bekam Chelsie McLeod, doch nach nur neun Wochen war alles aus.

Schweden, „Bachelor – wenn das Spiel ernst wird“: Die Schweden haben sich bereits zum zweiten Mal etwas Besonderes ausgedacht. Schon 2019 sorgten sie mit einer Neuerung für Aufsehen. Statt nur einem Bachelor schickten sie gleich zwei ins Liebesrennen. Und auch bei der kommenden Staffel muss der 28-jährige Simon Glimhed mit einem anderen Junggesellen konkurrieren.

Und der könnte kaum anders sein. Unternehmer Felix Almsved:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: