Auch die Steigerung der Verteidigungsfähigkeit Deutschlands (hier ein F35-Tarnkappenjet) kostet enorm viel Geld. Foto: dpa/Britta Pedersen

LBBW-Chefvolkswirt Kraemer schlägt die Wiedereinführung des kompletten Solidaritätszuschlags vor und löst ein zwiespältiges Echo aus. Die Wirtschaftsforscher sind sich ebenso uneins wie die Gewerkschaften.

Manche mögen an einen Aprilscherz gedacht haben, als der LBBW-Chefvolkswirt Moritz Kraemer am 1. April in der neuesten „Klartext“-Ausgabe seines Instituts für einen „Solidaritätszuschlag 2.0“ plädierte. Am vorigen Wochenende schlug die Forderung jedoch bundesweit Wellen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung :

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen