Der Stern bleibt den Mercedes-Benz-Lkw auch nach der Abspaltung erhalten. Foto: AFP/Thomas Kienzle

Mit der Trennung von Luxusautos und Lastwagen kann Daimler den Abschied vom Verbrenner besser bewältigen, meint Wirtschaftsredakteur Harry Pretzlaff.

Stuttgart - Es ist eine Zäsur für Daimler. Nach langer gemeinsamer Geschichte mit dem Autobauer Mercedes-Benz wird Daimler Truck ein eigenständiges börsennotiertes Unternehmen. Damit rücken die Lastwagen, die bisher im Schatten der Luxuswagen standen, voll ins Rampenlicht der Finanzwelt. Die Börsianer haben Vorschusslorbeeren verteilt. Seit der Ankündigung der Abspaltung der Trucks im Frühjahr ist der Daimler-Kurs kräftig gestiegen. Dies hat gewiss auch damit zu tun, dass die Investoren eine Abneigung gegen Mischkonzerne mit undurchsichtigen internen Finanzströmen haben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: