Für die E-Auto-Offensive sichert sich Daimler nun auch die Batteriekapazitäten. Foto: dpa/Sven Hoppe

Viel zu lange hatten die Hersteller die Zellproduktion Zulieferern überlassen, meint Wirtschaftsredakteur Markus Grabitz.

Stuttgart - Daimler steigt mit Wucht in die Produktion von Batteriezellen ein. Zusammen mit dem Massenhersteller Stellantis (Peugeot, Opel, Fiat-Chrysler und Co.) sowie dem viertgrößten Mineralölunternehmen der Welt, Total Energy, will Daimler gigantische Kapazitäten für die E-Mobilität aufbauen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: