Andreas Stoch beim Video-Interview mit unserer Redaktion Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Andreas Stoch, Spitzenkandidat der SPD zur Landtagswahl, wirft der Landesregierung schwere Fehler in der Corona-Politik vor. Kultusministerin Eisenmann habe „komplett versagt“. Jetzt müsse schnell ein Runder Tisch einberufen werden.

Stuttgart - Drei Jahre lang stand Andreas Stoch, Landesvorsitzender und Fraktionschef der SPD in Baden-Württemberg, selbst an der Spitze des Kultusministeriums. Seiner Nachfolgerin gibt er die denkbar schlechteste Note.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: