Gemeinsam auf Streife: die Bundespolizei und die DB-Sicherheit im ICE zwischen Stuttgart und Mannheim Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Eine Kontrolle bestätigt: Für Bahnreisende ist der Mund-Nasen-Schutz selbstverständlich. Insgesamt 37 Bußgeldverfahren sind im November im Bereich der Bundespolizeiinspektion Stuttgart eingeleitet worden

Stuttgart - Der Skeptiker sitzt in der ersten Klasse. Er hat keine Maske an, sondern einen Schlauchschal bis zur Nasenspitze hochgezogen. „Und das auch nur, weil es mir zu teuer ist“, sagt der Mittfünfziger, der weder seinen Namen noch sein Alter verraten will. Sprich: Von der Maskenpflicht halte er gar nichts. Die Polizeikontrolle im Zug fand er „unangenehm, wie jeden Kontakt mit der Polizei“, und die Corona-Diskussion regt ihn auf. „Ich habe mir die Zahl der Cholera-Toten in Hamburg besorgt. Das war ein Problem.“ Corona sei auch keine größere Bedrohung als eine Grippe.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch