Lothar Wieler vom Robert-Koch-Institut sollte seine gute Corona-Nachricht vom Sonntag am Mittwoch nicht wiederholen. Foto: dpa

Weltweit warten die Menschen auf gute Nachrichten zum Virus. Aber die wird es so schnell nicht geben – nicht aus China, nicht aus Deutschland.

Stuttgart - Seine gute Nachricht vom Sonntag wollte Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Mittwoch nicht wiederholen. Kein Wort mehr in der Pressekonferenz, dass der Anstieg der Corona-Infektionen in Deutschland möglicherweise leicht zurückgehe. Es sei „im Moment früh, um solche Aussagen belastbar zu treffen“, so Wieler. Erst recht lasse sich nicht sagen, wann die Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 wieder zurückgefahren werden könnten. Klar ist auch am Mittwoch nur: die Zahlen steigen, die Kurven schwenken wieder auf den exponentiellen Pfad ein.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch