Impfen oder lieber nicht? Das ist bei Jugendlichen Abwägungssache. Foto: dpa/Oliver Berg

Zwei junge Menschen erzählen, wie sie die Entscheidung für oder gegen eine Impfung getroffen haben. Da es von der Stiko keine Empfehlung gibt, müssen sie zusammen mit ihren Eltern Vor- und Nachteile abwägen.

Stuttgart - Impfen ja oder nein? Für Kinder und Jugendliche ist diese Frage besonders knifflig. Denn von der Ständigen Impfkommission (Stiko) gibt es für alle von 12 bis 17 Jahren keine allgemeine Impfempfehlung. Mit Fernunterricht und fehlenden sozialen Kontakten mussten Jugendliche durch Corona schon viel in Kauf nehmen. Und jetzt, wo die Impfung eigentlich als Schlüssel zum Ende der Pandemie angepriesen wird, stehen sie wieder zwischen den Stühlen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: